Klinikum Emden
Neurochirurgie Emden
  • Regulärer Verlauf nach Bandscheiben-Operation an der Halswirbelsäule

Am OP-Tag:

unter Anleitung des Pflegepersonals rückengerecht aufstehen

soweit ihr Kreislauf es zulässt eventuell bereits zum WC gehen

Am 1. Tag nach der Operation:

in Begleitung und eventuell später auch alleine zum WC gehen

die Körperpflege mit Hilfe am Waschbecken durchführen

die Mahlzeiten im Sitzen einnehmen

die Station verlassen

Am 2. und 3. Tag nach der Operation:

sich selbständig rückengerecht mobilisieren

 Am 4. Tag nach der Operation:

unter Anleitung duschen (sofern die Narbe unauffällig ist)

Allgemein gilt:

Nach der Operation sollten Sie Tag und Nacht eine weiche Halskrawatte tragen (Dauer ca. 14 Tage). Innerhalb dieser Zeit kann die Krawatte stundenweise abgenommen werden, wenn der Kopf kontrolliert gehalten wird ( z.B. zum Duschen, zum Rasieren). Leichte Bewegungen sind mit der Halskrawatte erlaubt (Drehen, Nicken, Seitenneigung).

Das Kopfteil Ihres Bettes darf hochgestellt werden. Es empfiehlt sich aber zur Entspannung der Schulterregion eine zeitweilige Flachstellung.

Sie sollten nicht in Bauchlage schlafen.

Heben und Tragen sollte körpernah mit symmetrisch verteilten Gewichten erfolgen, Gewicht: bis 5 kg.

Körperliche Schonung: ca. 6 Wochen

Arbeitsunfähigkeit je nach Art der Berufstätigkeit : 4 - 12 Wochen.

Um nach einer Bandscheibenoperation ein möglichst günstiges Behandlungsergebnis zu erreichen, bedarf es der Mithilfe und der Selbstdisziplin des Patienten. Nur wer sich an veränderte Bewegungsmuster und Verhaltensregeln hält, kann in der Regel eine Besserung seiner Beschwerden erwarten.

Im Folgenden noch einige Antworten auf häufig gestellte Fragen, dabei können nur im Einzelfall auch abweichende Empfehlungen gegeben werden:

Nach 1 Woche können Sie:

Einkäufe erledigen (langsam steigernd mit 3 Kilo beginnend)

Als Beifahrer/in im PKW mitfahren

Nach 2 Wochen können Sie:

Die Halskrawatte innerhalb einiger Tage abtrainieren, d.h. Sie dürfen die Krawatte wenn Sie ruhig und kontrolliert sitzen zunächst stundenweise abnehmen, außerdem braucht die Krawatte jetzt nicht mehr nachts getragen zu werden.

Schwimmen gehen

Auch eine längere Flugreise unternehmen

Nach 3 Wochen können Sie:

Selber wieder ein Auto fahren (wenn kein Ausfall muskulärer Funktionen besteht).

Nach 4-6 Wochen können Sie:

Fahrrad fahren

Normale Kopf - und Halsbewegung antrainieren

Nach 8-12 Wochen können Sie:

Hausarbeiten erledigen

Motorrad fahren

Sich massieren lassen

Regulären Sport ausüben, wobei Ausdauersportarten wie Schwimmen, Joggen, Walken vorzuziehen sind. Weniger empfehlenswert sind Sportarten mit abrupten Drehbewegungen, harten Stopps oder Erschütterungen.

 

[Home] [Wirbelsäule] [LWS-Operation] [HWS-Operation] [Impressum]